2007 und 2009 – Tanzen und Skifahren
TANZEN – AHS Gießen
Tanzen-gesellige-Tanzformen. „Grundschritte des Welttanzprogramms
gesellig verpackt“ lautet der Programmtitel des AHS Gießen. Standard und Latein.
Foxtrott – 1.Std.
Tango – 2.Std.
Rumba – 3.Std.
Langsamer Walzer – 4.Std.
Wiener Walzer – 5.Std.
Samba – 6.Std.
Jive – 7.Std.
Rumba, Cha-Cha
Beginn 14. April des Sommersemesters 2009.

  • 19-05-09 AHS Gießen, Welttanzprogramm – uni-giessen.de>>
  • SKILAUFEN in schneesicheren Regionen?
    Skilaufen, Skikurse des Allgemeinen Hochschulsports (AHS) z.B. in Ratschings
    Informationen zu den Skigebieten, Hotels etc. uni-giessen Allgemeiner Hochschulsport.
    Skigebiet Ratschings
    WebLinks: ratschings.org, Südtirol-Server, Italia Teletourismus-Server, Berghotel, Ratschings, Webcam-Ratschings – Aufnahme Ratschings Tal und
    Skigebiet Ratschings, Wetter Südtirol, Provinz Bozen, Verkehrsbericht Brenner.

    unitanz-Giessen. Foyer-der-Physik-2010, jetzt
    TANZKURS STANDARD UND LATEIN (für Anfänger und Fortgeschrittene)
    Ort: Gymnastikhalle Uni-Sportzentrum am Kugelberg.
    Leitung und Organisation: Igor Prihara (Dipl.-Math.)
    Allgemeiner Hochschulsport (AHS) der JLU-Giessen.
    Fr. 21:00 – 23:00 Uhr.
    Anmeldung zum Kurs über Homepage AHS!
    Jetzt Facebook: Gruppe Tanzkurs Uni-Giessen, Igor Prihara.
    2 Tänze je Woche und Wiederholung der Tänze der Vorwoche:
    „VIVA EL TANGO!!!“
    Quelle: Igor Prihara.

  • 16-04-11 UniTanz-Gießen-Igor Prihara – uni-giessen.de>>
  • Link zur Gruppe nach Anmeldung!

  • 16-04-11 UniTanz-Gießen-Igor Prihara – Facebook unitanz-giessen.de>>
  • Interesse uni-tanzsport-giessen.de – AHS Programm Uni-Giessen. Allgemeine Hochschulsport (AHS) Kurse tanzen. z.B im Uni-Sportzentrum Kugelberg. Grundgebühr Wintersemester 10/11 Grundgebühr, einmalig. 18.10.2010 – 18.2.2011 Giessen Uni-Sportzentrum.
    Noch können sich ca. 2630 Personen anmelden. Stand 09.10.2010, 21 Uhr.
    ich habe mich eben angemeldet, Wintersemester 10/11 Grundgebühr bezahlt. Gut zu wissen. Wir lernen fürs Leben – nach der Erfahrung im letzten Semester bezüglich der Grundgebühr Ameldung.
    P.S. Ich habe den Link auf meiner Homepage uni-tanzsport-giessen.de Programm Allgemeiner Hochschulsport (AHS) gesetzt. 22-01-10 AHS Programm Semester – Uni-Giessen >>

    Tanzkurs Uni Gießen. Am 15.01.08 stand auf dem Programm die Wiederholung Walzer, langsamer Walzer. Walzer tanzen lernen. Der Walzer hat Tradition. Die Anfänge des Wiener Walzers 12. / 13. Jahrhundert. „Der Standardtanz für festliche Anlässe“.
    Quelle:

  • 16-01-08 Tanzen lernen, Walzer – martinvogler.de>>
  • 16-01-08 Tanzen online lernen – tanzen4u.de>>
  • 16-01-08 Tanzen erlernen – tanzen-erlernen.net>>
  • Unter der Suche: „Walzer tanzen lernen“ gibt es eine Menge Angebote an DVD, VHS

    Zu den Standardtänzen zählen Langsamer Walzer, Foxtrott (Quickstep), Tango, Wiener Walzer. Warum nicht auf Tangomusik Foxtrott tanzen? Wer es nicht glaubt, dass es geht – einfach mal in der 3. Tanzstd. vorbeischauen. Die Schrittfolge passt: Foxtrott und Tango.
    Foxtrott = langsamer 4/4 Takt
    Tango = europäischen Tango 2/4-Takt
    Was alles möglich ist
    „Foxtrott = langsamer 4/4 Takt
    Der „Schieber“ ist gemütlich und passt sogar auf Rock´n Roll…“
    Quelle:

  • 02-11-07 Intensiv-tanzschule Joachim Schober – intensiv-tanzschule.de>>
  • WebLinks Rumba:

  • 02-11-07 Rumba lets-dance35394 – lets-dance35394.de>>
  • WebLinks 3. Std. – Formationstanz oder Partytanz?

  • 02-11-07 WebLog DrPagel – drpagel.log.ag>>
  • beim Apres Dance geplaudert über die Tänze und deren Taktschläge. Es stellte sich die Frage. Was sind Taktschläge? Für was und für wen wird die Angabe Taktschläge benötigt. Antwort: Die Angabe der Taktschläge wird pro Minute angegeben. Zu finden ist diese Angabe bei den Tanztiteln der jeweiligen Tänze normalerweise nicht. D.h. selber die Taktschläge des jeweiligen Songs zählen! In der Tanzstunde im Anfängerkurs hat dies eine Bedeutung beim Üben der Tänze. Die Anzahl der Taktschläge wird erhöht.

    es wurden die verschiedenen Tänze Standard und Latein wiederholt.

    Es ist schwer im Internet animierte Tanzfiguren mit Schrittfolge zu finden. Im folgenden sehr einfach dargestellt – da man muß aber leider die Schrittfiguren erahnen!

  • 03-07-07 Austrian Dance Server>>
  • Bei der Suche nach Tanzfiguren eine schöne Homepage „Hochschule Furtwangen“ gefunden mit Tanzschritten und Links:

  • 03-07-07 Hochschule Furtwangen Dance>>
  • Die Homepage Richtig Tanzen gibt eine Einführung in Standard- und Lateintänze.

  • 03-07-07 Richtig-Tanzen.de>>
  •  

     

    Heute war Disco-Fox und Mambo angesagt.
    WebLinks Disco-Fox und Mambo:

  • Discofox – de.Wikipedia.org>>
  • Discofox – martinvogler.de>>
  • Discofox – 1ngo.de>>
  • DiscoFox Radio – discofox-hitradio.de>>
  • Mambo – de.Wikipedia.org>>
  • Mambo – martinvogler.de>>
  • Hobby-tanzen – hobby-tanzen.de>>
  • Weiterhin Wiederholung Wiener Walzer und Tango.

    Gespielt wurde Saturday Nightfever von Bee Gees. Werde mal schauen, ob es die DVD gibt.

  • Bee-Gees – de.wikipedia.org>>
  • Die Frage meiner Tanzpartnerin, ob noch Salsa gelernt wird – hier die Antwort NEIN.

    das Programm der 9. Std. war der Cha-Cha-Cha.  Der Cha-Cha-Cha gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen und hat eine gewisse Ähnlichkeit zum Rumba. Wer die Grundschritte des Rumba kennt, hat es einfach beim Cha-Cha-Cha.

  • 13-06-07 Cha-Cha-Cha – de.wikipedia.org>>
  • 13-06-07 Cha-Cha-Cha – martinvogler.de>>
  • 13-06-07 Cha-Cha-Cha – kaisers-online.de>>
  • 13-06-07 Cha-Cha-Cha Tanzfigurenbeschreibung – 1ngo.de>>
  • 13-06-07 Cha-Cha-Cha Tanzgeschichte – tanzschule-immervoll.at>>
  • Technik: „So entsteht die charakteristische Hüftbewegung.“ Schön ausgedrückt! Quelle:

  • 13-06-07 Cha-Cha-Cha – kaisers-online.de>>