Kategorie-Archive: 2004

Ruhe

Ruhe … Auch die Pause gehört zum Rhythmus. Stefan Zweig österreichischer Schriftsteller P.S. „Mein Spruch des Tages, denn ich habe heute bei dem herrlichen Sonnentag frei!!“ Archiv: 19-05-04

Du-und-ich

DU und ICH – „Reminder of last Day“ ICH und DU Wir träumen von einander Und sind davon erwacht, wir leben, um uns zu lieben, und sinken zurück in die Nacht. ……. Quelle: Friedrich Hebbel (1813-1863) Archiv: 20-05-04

Die-Liebe-ist-eine-wilde-Rose

Die Liebe ist eine wilde Rose … Die Liebe ist eine wilde Rose in uns. Sie schlägt ihre Wurzeln in den Augen, wenn Sie dem Blick des Geliebten begegnen. ……… unerforschbar vom Verstand und ihm nicht untertan. ……… Der Verstand ist ein Messer in uns, zu schneiden der Rose durch hundert Zweige einen Himmel. Quelle:… Weiterlesen »

Jeder-Augenblick-im-Leben

Jeder Augenblick im Leben ist ein neuer Aufbruch, ein Ende und ein Anfang, ein Zusammenlaufen der Fäden und ein Auseinandergehen. Quelle: Yehudi Menuhin Archiv: 23-05-04

Dance-Dance

DANCE-DANCE … Beim Gedanken an DICH ist mir im meiner Schallplattensammlung der Titel „Rendezvous zum Tanzen und Träumen“ von Anthony Ventura eingefallen. …. und träume vom Wiedersehen !! Quelle: Mein Tagebuch 14.06.2004 >>> Tanzen in Giessen

Der-Kuss

Der Kuss und die Kussgeschichte … Küssen will ich, küssen! … Die Kussgeschichte Bild: Gustav Klimt, Der Kuß Quelle: Deutsche-Liebeslyrik >>> Weitere Infos unter Gustav Klimt Verein >>> Archiv: 24-05-04

Es-kommt

Es kommt wie’s kommt Je planmäßiger der Mensch vorgeht, um so wirkungsvoller trifft ihn der Zufall. Friedrich Dürrenmatt Schweizer Schriftsteller und Dramaturg Archiv: 28-05-04

Das-schönste

Das Schönste, was wir erleben können … Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt, und sich nicht mehr wundern, nicht mehr staunen kann, der ist sozusagen tot und seine Augen erloschen. Quelle: Albert Einstein Archiv: -30-05-04

Tage-sind-Stufen

Tage sind Stufen … die hinauf- oder hinabführen können. Tage sind Blätter im Buch unseres Lebens, die wir beschreiben sollen und nicht leer lassen dürfen. Quelle: Saturnin Pauleser Archiv: 31-05-04